Die 4K-Technik und ihre Möglichkeiten

Die moderne Ultra HD-Technik, welche auch als 4K-Auflösung bezeichnet wird, ist die Weiterentwicklung des digitalen High-Definition-Video Formats und der Nachfolger des Full HD-Standards. Die neue Technik bietet eine deutliche Verbesserung der Bildqualität und damit ein realistischeres TV-Erlebnis. Das 4K Format entwickelt sich zum neuen Standard bei Fernsehern. Die Auflösung beträgt 3840 x 2160 Pixel.

Was steckt hinter den Begriffen 4K und Ultra HD?

Was ist 4K?Obwohl die Begriffe 4K und Ultra HD mittlerweile weitgehend synonym verwendet werden, bezeichnen sie streng genommen laut dieser Quelle nicht dasselbe. Der Begriff 4K stammt ursprünglich aus dem Kinobereich, in welchem mit der Auflösung von 4 096 x 2 160 Pixeln gearbeitet wird. Ihren Namen hat die Technik demnach von ihrer Auflösung, die rund 4 000 Pixel in der Breite beträgt. Das Seitenverhältnis beträgt im Kinoformat 17:9. Der UHD-Standard bietet hingegen eine horizontale Breite von 3 840 Pixeln und ein Seitenverhältnis von 16:9, was dem Fernsehformat entspricht. Der UHD-Standard beschreibt dementsprechend eine TV-Bildschirm Auflösung.

Was bietet die neue 4K-Auflösung?

Ultra-High-Definition bedeutet extrem hohe Auflösung. Die Auflösung entspricht mit mindestens 8 Millionen Pixeln etwa der vierfachen High-Definition-Auflösung. 4K bietet eine deutliche Verbesserung der Bildqualität. Die Bilder wirken sehr realistisch, da sie im Vergleich zu Full HD an Schärfe gewinnen. Bei der gleichen Bildschirmgröße eines Fernsehers, sind die einzelnen Pixel bei 4K wesentlich kleiner. Die höhere Pixeldichte sorgt für eine hohe Detailgenauigkeit. Bei einem HD-TV mit 55 Zoll ist ein Pixel rund einen Millimeter breit; bei einem 4K-Fernseher beträgt seine Breite nur noch die Hälfte. Für den Zuschauer sind die Pixel nicht zu erkennen – selbst bei geringerem Abstand zwischen Bildschirm und Zuschauer, ist das Bild immer noch klar und deutlich. Darüber hinaus kann der Ultra-High-Definition-Standard 75 Prozent des gesamten Referenzfarbraumes abdecken, wodurch eine reichere Farbdarstellung möglich ist. Die bessere Farbauflösung sowie der deutlich größere Farbraum, sorgen dafür, dass der Zuschauer intensiver in das Geschehen eintauchen kann. Die 4K-Technik ermöglicht zudem, dass sich Filme mit einer Framerate von 120 Bildern pro Sekunde aufzeichnen lassen. Bei einem großen Abstand zwischen TV und Zuschauer lässt sich der Unterschied zu Full HD jedoch kaum erkennen.

Können Inhalte bereits in 4K angesehen werden?

Das Programm wird von den meiste Fernseh-Sendern noch in Full-HD-Qualität übertragen. Obwohl 4K-TVs ihr Potential mit dieser Übertragung nicht voll ausschöpfen können, wirkt das Bild insgesamt klarer und sauberer. Dennoch können nicht mehr Details gezeigt werden. Es gibt jedoch auch schon einige Sender, die ihr Programm bereits in Ultra-HD ausstrahlen. Die großen Streaming-Anbieter Amazon Prime und Netflix bieten zunehmend mehr Filme und Serien mit passender Auflösung für einen 4K-TV an. Zugriff auf die ausgewählten Filme, Dokus und Serien in 4K erhält man mit dem Premium-Abonnement. Inhalte in 4K benötigen deutlich mehr Speicherplatz und Bandbreite. Aus diesem Grund ist ein schneller Internetzugang notwendig, um die Filme und Serien in 4K-Auflösung anzuschauen. Von Netflix wird eine Geschwindigkeit von 25 Megabit pro Sekunde empfohlen. Für 4K Prime-Video-Streaming sollten mindestens 15 Megabit pro Sekunde zur Verfügung stehen. Mittlerweile können auf YouTube Videos in 4K-Qualität hochgeladen werden. Um 4K Inhalte ansehen zu können, wird generell ein Fernseher benötigt, der genug horizontale Pixel besitzt, um die Inhalte auch darstellen zu können.

Der Nachfolger 8K steht bereits in den Startlöchern

Die 8K-Technik bietet mit 7680 x 4320 Pixeln eine viermal höhere Auflösung als die 4K-Technik. 8K wird auch als Super-Hi-Vision bezeichnet. Mit der Vervierfachung der Auflösung steigen auch die Anforderungen an den zur Verfügung stehenden Breitband-Internetanschluss enorm, weshalb vermutlich noch einige Jahre vergehen werden, bis sich dieser Standard durchsetzt. Bisher gibt es nur wenige Inhalte, die die 8K-Auflösung nutzen. 4K bedient bis zu 85 Zoll Geräten bereits ein sehr breites Spektrum. Erst ab einer Größe von 85 Zoll und mehr, werden die Vorteile von 8K sichtbar.